Nette Idee zur AdWords Anzeigengestaltung

bisher 21 Kommentare - Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Holger  |  24.08.2007 um 11:41

    ich hab vor paar Tagen auch eine neue Idee zu Adword gesehen. Man bringt seine Telefonummer in der Anzeige mit unter.

  • 2. Sebastian  |  24.08.2007 um 13:34

    Das machen wir schon seit einem Jahr recht erfolgreich mit einer 0800er Nummer.

  • 3. Fabian  |  24.08.2007 um 14:26

    @Sebastian: Erfolgreich ist ja ein realtiv weiter Begriff … In wie fern hat sich den durch diese Anzeigen die CTR erhöht und, noch wichtiger, was ist mit der Conversion Rate passiert? Wäre gut, wenn du noch ein paar mehr Details kommentieren könntest.

    Gruß
    Fabian

  • 4. Patrick  |  24.08.2007 um 20:42

    Soll ja angeblich recht positive Effekte habe das ganze…

    Verstößt aber eigentlich doch gegen die Richtlinien, oder? Naja, solange es gut gemacht ist und Google Geld bringt, werden sie nix sagen.

  • 5. Nils SEOBlitz  |  26.08.2007 um 22:15

    Alleine schon die Tatsache, dass die Anzeige in mehreren Blogs inklusive Link gepostet wurde sollte das ganze sehr lohnenswert machen

  • 6. Tribulus  |  02.09.2007 um 02:59

    Coole Idee, leider zu kurz für unsere Produkte 😉

  • 7. Innuendo  |  08.09.2007 um 13:58

    Also die Idee mit der Tel.nr. widerspricht eindeutig gegen die Richtlinien – also nicht wirklich “clever”.

  • 8. visu  |  13.09.2007 um 18:13

    AdWords und Telefonnummern drin ist keine gute Idee, kann ich bestätigen.
    Hab von einem Kumpel gehört, dass er deswegen von Google angeschrieben wurde mit der Aufforderung diese zu entfernen.

  • 9. Hotel Meißen  |  15.09.2007 um 08:45

    Tja, dennoch ist in AdWords eine Menge Potential, welches man mit “kreativer” Optik gut ausschöpfen kann. ; )

  • 10. Polizei  |  15.09.2007 um 18:41

    Also die Idee zeugt von Kreativität und genau die braucht man, um die neuen Wege des Web 2.0 beschreiten zu können.

  • 11. Kennydi  |  18.09.2007 um 12:07

    Oh bitte nicht!
    Dann ist es ja nur noch eine Frage der Zeit wann Bilder oder andere nervende Anzeigen aus der schlanken Struktur von google eine Suchmaschine wie alle anderen macht.
    Wer sich mit dem Wort SEO nach oben kaufen muß hat doch eh was falsch gemacht oder?

  • 12. Martin  |  23.09.2007 um 00:33

    finde ich auch sehr interessant – dass man darüber schreibt bestätigt ja nur deren “Cleverness”…

  • 13. Stefan  |  03.10.2007 um 23:50

    Im Insiderkreis bringt es bestimmt etwas, wenn man mit dem Wort SEO dort erscheint. Doch den Normalkunden aus dem mittleren Segment sagt man doch damit wohl eher weniger und wird damit bestimmt nicht auf eine Art Zeichnung klicken, auch wenn diese ein Ergebnis auf sein Suchbegriff Suchmaschinenoptimierung ist.

    Vor allem möchte der Kunde doch wohl sein Produkt verkaufen, sei es ein Stuhl, ein Tisch oder seine Leistung in der Reinigungsbranche. Dieser möchte im Internet nur sein Produkt verkaufen, eventuell damit bekannter werden und sich nicht noch in die Begrifflichkeiten der Suchmaschinenoptimierungsbranche einarbeiten.

  • 14. Michael  |  28.10.2007 um 21:33

    Und ich dachte schon ASCII Art wäre tot 😉

  • 15. Holger  |  02.11.2007 um 09:18

    Nicht unbedingt toll, aber anders.
    Hebt sich halt gut aus dem Einheitsbrei hevor, und auffallen ist nun einmal die halbe Miete.

  • 16. albanian  |  05.01.2008 um 01:21

    Nee, sowas währe nicht von Vorteil. Wie viel bezahlt man so für Keywords im Seo Bereich? Nicht wenig denke ich..

    Weil so würden dann viel zu viele Leute klicken, die eigentlich gar nichts auf der Seite machen wollen sondern nur so aus “Spaß” klicken..

    na ja..

  • 17. Sabine  |  11.01.2008 um 07:33

    Man muss nicht immer gut sein, um sich von der breiten
    Masse abzuheben.

    Ich denke, kein schlechter Gedanke.

  • 18. Frank Köln  |  11.01.2008 um 19:33

    Naja muss man denen schon lassen, die idee ist wirklich sehr gut, ich denke das ich es in einer meiner neuen Kampagnen auch einsetzen werde.

  • 19. Martin Iserlohn  |  02.03.2008 um 19:03

    Die Rufnummer in den Ads verstößt wohl daher gegen die Richtlinien, weil folglich der Kontakt zwischen Kunde&Käufer direkt, also auch ohne “Klick” hergestellt werden könnte

  • 20. Veyton  |  20.08.2009 um 21:02

    Juhuuu es lebe ASCII. Ideen muss man haben.

  • 21. Angelreisen  |  04.12.2009 um 20:12

    Und ich dachte schon ASCII Art wäre Schicht im Schacht.

Dein Kommentar zum Beitrag:

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf - per Formular oder unter +49 (0)931 278988 00

Für welche Themen interessieren Sie sich?

 
 
 
 
 
 
 
Box schließen